ForumSource

Transmissionselektronenmikroskop

Im Forum ansehen...

  • sehr simpler Versuch, man muss (bzw. kann) fast gar nichts machen
  • kein Testat, mehr eine Art "Gespräch" über den Versuch und einige Aspekte der Anleitung
  • normalerweilse gegen 16 Uhr beendet (außer beim Einschleusen der Probe bricht das Vakuum zusammen, dann kann es durchaus bis 18 Uhr dauern)
  • Auswertung auch nicht sehr umfangreich, insgesamt also vom Arbeitsaufwand her sehr angenehm

Theorie

  • Anleitung hat nicht wirklich etwas mit dem Versuch zu tun
  • Antest ist mehr wie Johannes erklärt wie es geht, man muss wenige Fragen selbst beantworten und es fließt auch nirgens ein
  • wichtig: Details, die in Anleitung nicht beschrieben worden sind notieren

Experiment

  • Betreuer sagt immer genau was getan werden muss, meist versteht man nicht warum
  • deshalb: jeden ausgeführten Arbeitsschritt sorgsam notieren
  • idR kommen gute Ergebnisse heraus und man sieht ästhetische Bilder

Auswertung

  • Auswertung mit speziellen Programmen im Büro
  • alles wird ausführlich erklärt und wenn einer von zwei Partnern ein wenig Ahnung von Computern hat, sollte es kein Problem sein

Protokoll

  • relativ umfangreich, da mit viel Prosa: das TEM, die Arbeitsschritte (wie man zu tollen Bildern kommt) und die beobachteten Effekte müssen erklärt werden.
  • trotz allem mit den mitgebrachten Notizen und Dateien ziemlich straight forward
  • ich habe das Experiment erst bei der Auswertung verstanden
  • wichtige Sache: https://de.wikipedia.org/wiki/Systematische_Ausl%C3%B6schung

Bewertung

  • mit vorheriger Kontrollmöglichkeiten (bei so vielen Details ist natürlich immer etwas falsch)
  • fair

Bei diesem Experimenten ist die Gefahr groß sich nicht genügend Zeit zu nehmen und ein unwissenschaftliches Protokoll abzugeben. Halten wir uns vor Augen: Bei jedem Protokoll muss jeder Leser genau wissen was gemacht wurde, was herausgekommen ist und warum es so ist wie es ist.