ForumSource­čĺč Neues Hinzuf├╝gen

Aufwendiges, aber sehr interessantes Experiment und der Betreuer ist engagiert und freundlich. Antestat in Gespraechsform (man sollte die Sache verstanden haben). Betreuer hilft bei Justage, aber man sollte dennoch sehr genau arbeiten. Wir sahen nur drei Moden beim FPI, vlt. ist das bei euch besser. Beim ausmessen des Beamwaist sollte man den Querschnitt manuell festlegen und prueffen ob der Gaussfit funktioniert. Auch zu beachten ist $w(z)=\sigma(z)\neq \text{FWHM}(z)$. * Experiment kann lange dauern, denn man muss rekordverd├Ąchtig viel machen, dementsprechend hat die Auswertung auch am l├Ąngsten gedauert.

Testat

  • sehr lange und detaillierte Theoriebesprechung mit dem Betreuer (auch Praktische Laseranwendung, Piezoeffekt)

Beispieldaten

  • https://github.com/vale981/fpraktikum/tree/master/GL

Protokoll

  • Valentin, Oliver: protokoll.pdf|attachment (1,3 MB)
  • sehr viel, sehr detailliert, nicht einfach
  • Motivation ist dem Betreuer sehr wichtig
  • wir mussten auch einige Aufgaben mehr als Valentin+Oliver machen (z.B. explizite Strahldickenmessung mit Hilfe der Helligkeitsmessung von Pixeln)

Bewertung

  • Betreuer hat uns das Protokoll mit Verbesserungsvorschl├Ągen zur├╝ckgeschickt
  • Am Ende haben wir einen Punkt weniger bekommen als Valentins Protokoll, was als Basis diente (und was ich ehrlicherweise nicht besonders gut finde)
  • faire Bewertung