ForumSource

Radiometrie II

Im Forum ansehen...

  • zwei Beispielrechnungen:
    • $\frac{\mu}{\rho}, \rho$ und Dicke einer Bleischicht sind gegeben. Wieviel Prozent der Strahlung werden gestoppt?
    • $\frac{\mu}{\rho}$ von Wasser wird gegeben, wie dick muss die Schicht sein, um genauso viel Strahlung aufzuhalten?
  • Wie ist die Abhängigkeit der Wirkungsquerschnitte für Compton, Paarbildung und Photoeffekt von der Kernladungszahl Z? (immer nach dem Schema $\sigma \sim Z^n$, gib n an)
  • Eine Quelle hat die Aktivität 10 Bq, wie lange musst du messen, damit der statistische Fehler unter 1% sinkt?

Bemerkung

Der Betreuer spricht Englisch. Er hat zur dritten Antestfrage den Hinweis $\sigma = \sqrt{N}$ gegeben, als er gemerkt hat, dass wir keinen Plan hatten. Man macht einen der drei Versuche $\alpha, \beta, \gamma$ Da wir nur zwei Gruppen waren, hat der Betreuer entschieden, dass wir nur $\alpha$ und $\gamma$ machen. Tipp: sprecht euch untereinander ab, dann müsst ihr nur einen Versuch ordentlich vorbereiten

Betreuer hat in der zweiten Woche das Testat geändert und es klang auch so als wöllte er küftig weiter variieren, aber hier trotzdem mal das zweite:

  1. 3 Arten von Strahlung nennen
  2. Bedeutung Bethe und Bloch Gleichung 3.Annihilationsreaktion (siehe Paarbildung)
  3. Streudiagramm Peaks beschriften (siehe Diagramm Anleitung)
  4. Welcher Teil des Atoms ist am Photoeffekt beteiligt?
  5. exponentielles Schwächungsgesetz

Bemerkung

Außerdem haben wir nochmal nachgefragt und es ist okay wenn jede Gruppe nur einen der 3 Versuche vorbereitet(also ihr euch vorher absprecht), aber das Testat bezieht sich trotzdem auf alle und wenn ihr nur 2 Gruppen seid, dann nur α und γ (wie im oberen Beitrag schon zu vermuten war aber nochmal zur Sicherheit)